full screen background image
Head_pic_15

Herz­lich Will­kom­men
- in der Regen­bo­gen­gruppe!

In der inte­gra­ti­ven Regen­bo­gen­gruppe der kath. Kin­der­ta­gesstätte St. Bern­ward in Wolfs­burg wer­den ins­ge­samt 16 Kin­der ganz­tags von 8.00 bis 16.00 Uhr betreut. Das Team besteht aus 4 Mit­ar­bei­tern mit unter­schied­li­chen beruf­li­chen Qua­li­fi­ka­tio­nen: Herr Rech (Erzie­her), Frau Brett­schnei­der (Heil­päd­ago­gi­sche Fach­kraft), Frau Schmidt (Sozi­al­as­sis­ten­tin), Frau Sars­tedt (Heil­päd­ago­gi­sche Fach­kraft). Ein grup­penü­ber­grei­fender Früh- oder Spät­dienst kann optio­nal von den Eltern gebucht wer­den. Der Früh­dienst beginnt um 7.00 Uhr und der Spät­dienst endet um 17.00 Uhr. Im Rah­men der Ein­glie­de­rungs­hilfe erhal­ten 4 Kin­der bei uns heil- und son­der­päd­ago­gi­sche För­de­rung. In unse­rer Gruppe sind alle Kin­der gleich wel­cher Art der Beein­träch­ti­gung herz­lich will­kom­men.

Die Kin­der der Regen­bo­gen­gruppe haben im Zuge der Par­ti­zi­pa­tion die­sen Namen für unsere Gruppe aus­ge­wählt und er spie­gelt so wun­der­bar die wesent­li­chen Aspekte unse­rer Arbeit wie­der:

Der Regen­bo­gen – der Inbe­griff des Wor­tes "bunt" und Viel­falt. Er strahlt in allen Far­ben des Licht­spek­trums. Er lässt die ver­schie­de­nen Far­ben in glei­cher Wer­tig­keit inten­siv zusam­men leuch­ten und bün­delt sie in einem Licht­band. Ebenso sind die Kin­der unse­rer Gruppe viel­far­big, mul­ti­kul­tu­rell, mit und ohne Beein­träch­ti­gungen, alters­ge­mischt, beson­ders und jedes für sich ein­zig­ar­tig. So bunt wie der Regen­bo­gen selbst ist unsere Zusam­men­set­zung. Gemein­sam bil­den wir ein Gan­zes. Dabei ist jeder ein­zelne wich­tig. Unter dem Regen­bo­gen können sich alle wie­der­fin­den.

Auch wei­tere Aspekte unse­rer Arbeit können durch die Sym­bo­lik des Regen­bo­gens ver­an­schau­licht wer­den:

Der Regen­bo­gen ver­bin­det Gegensätze – Regen und Son­nen­schein. Er gilt als Sym­bol für Har­mo­nie, Ganz­heit­lich­keit und als Zei­chen der Ver­bin­dung zwi­schen Him­mel und Erde. Ebenso wün­schen wir uns für unsere Kin­der diese Ver­bun­den­heit in unse­rer Gruppe. Der Regen­bo­gen ist eine wun­der­schöne Natur­er­schei­nung, die Kin­der ebenso wie Erwach­sene unmit­tel­bar anspricht und stau­nen lässt.

Der Name "Regen­bo­gen­gruppe" ist für uns ein Name vol­ler Sym­bol­kraft, der sowohl unsere päd­ago­gi­sche Arbeit und Ziel­set­zung als auch unser Verständnis als Inte­gra­ti­ons­gruppe wie­der­spie­gelt.

Die Inte­gra­ti­ons­gruppe in unse­rer Kin­der­ta­gesstätte St. Bern­ward ist ein gemein­sa­mes Lebens- und Ler­num­feld für Kin­der mit und ohne Beein­träch­ti­gungen und ermög­licht allen die Erwei­te­rung der per­sön­li­chen Ent­wick­lungs­mög­lich­keiten. In unse­rer inte­gra­ti­ven Arbeit besteht die Beson­der­heit im heil­päd­ago­gi­schen Han­deln, das Kind in sei­ner indi­vi­du­el­len Ent­wick­lung anzu­neh­men wie es ist, ohne Stig­ma­ti­sie­rung und Aus­gren­zung. Grund­lage unse­rer Päd­agogik ist der situa­ti­ons­ori­en­tierte Ansatz und dar­aus resul­tie­rend eine ganz­heit­li­che Pro­jekt­ar­beit. Der Grup­pen­all­tag ori­en­tiert sich stets an den beson­de­ren Bedürf­nissen der Kin­der. Unsere Kin­der mit För­der­be­darf sol­len am täg­li­chen Ablauf teil­neh­men und gemein­sam mit den ande­ren Kin­dern Ler­ner­fah­run­gen erle­ben.

Die gemein­same Inter­ak­tion und Koope­ra­tion aller Kin­der, auf ihrem jewei­li­gen Ent­wick­lungs­ni­veau,
ist für uns die Kern­these der inte­gra­ti­ven Päd­agogik.

Unsere inte­gra­tive Päd­agogik ist am momen­ta­nen Ent­wick­lungs­ni­veau des Kin­des zen­triert und ori­en­tiert sich am Errei­chen der nächsten Ent­wick­lungs­stufe. Wir möchten den Kin­dern mit ihren Beson­der­hei­ten einen Ort bie­ten, an dem sie sich sicher und gebor­gen fühlen. Ein Ort, an dem auch Kin­der mit Beein­träch­ti­gungen und ihre Fami­lien sich als Teil des Gan­zen erle­ben und spüren, dass sie bei uns in der Kin­der­ta­gesstätte herz­lich will­kom­men sind. Beson­ders wich­tig ist für uns auch die inten­sive und ver­trau­ens­volle Zusam­men­ar­beit mit den Fami­lien. Wir sehen uns als fami­li­ener­gän­zende Ein­rich­tung und bie­ten bei Bedarf Bera­tung bei Erzie­hungs- und Ent­wick­lungs­fra­gen an. In unse­rer Kita sol­len sich alle Kin­der "zu Hause" fühlen.

  • Die Schwer­punkte unse­rer päd­ago­gi­schen Arbeit sind:
  • Inte­gra­tion
  • Situa­ti­ons­ori­en­tier­ter Ansatz und Pro­jekt­ar­beit
  • Sen­so­mo­to­ri­sche Ent­wick­lungs­för­de­rung:
    • Was­ser­ge­wöh­nung im "Bade­land" in Wolfs­burg
    • Aus­flüge in die Natur und den Wald
    • Tur­nen im Bewe­gungs­raum der Kita
  • Par­ti­zi­pa­tion
  • Sprach­früh­för­derung
  • Mathe­ma­ti­sche und natur­wis­sen­schaft­li­che Grunder­fah­run­gen
  • Bild­ne­ri­sches Gestal­ten
  • Musik
  • Reli­gi­ons­päd­agogik

Soll­ten Sie sich für die Inhalte unse­rer päd­ago­gi­schen Arbeit inter­es­sie­ren, können Sie jeder­zeit gerne Ein­blick in unsere Grup­pen­kon­zep­tion neh­men.

Für wei­tere Fra­gen können Sie gerne zu uns Kon­takt auf­neh­men.

Das Regen­bo­gen­team